Untersuchungen zur Qualität und Dynamik der Astreinigung unter- und zwischenständiger Buchen unter Kiefern-Schirm

Institut für Waldwachstum, Uni Freiburg Az.: Freiburg 02/07

 

Zielsetzung:

Die sogenannte „Pfälzer Aufgabe“ verfolgt im Rahmen der Überführung von unter- und zwi-schenständigen Buchen in den Hauptbestand einen klar einzelbaumorientierten Behandlungsansatz der Wachstums- und Qualitätssteuerung. Über die Rekonstruktion des horizontalen Kronenwachstums und der Astreinigung in Z-Baum-Behandlungskonzepten für die Wertholzproduktion sollen in Kiefern-Buchen-Beständen mögliche waldbauliche Zukunftsperspektiven aufgezeigt werden zur Übernahme geeigneter Buchen aus dem Unterstand in den Hauptbestand mit dem Ziel der Wertholzerzeugung.

 

Methoden:

Die Untersuchung erfolgte in zwei aus Buchenunterbau hervorgegangenen Beständen im Hardtwald nördlich Karlsruhe.

Auf Probeflächen wurden d1,3 und Kraft´sche Baumklasse sowie repräsentativ Baumhöhen und Kronenablotungen gemessen bzw. erhoben. Je Bestand wurden Z-Bäume ausgewählt und aus diesem Kollektiv je zwei Bäume eingeschlagen und stammanalytisch untersucht (Di-ckenwachstum, Höhenwachstum, Kronenexpansion und Astreinigung).

 

Ergebnisse:

In beiden Beständen konnten zur Wertholzproduktion geeignete Buchen-Z-Bäume ausgewählt werden (15 Z-Bäume/ha bzw. 9 Z-Bäume/ha). Die für beide Flächen hergeleiteten durchschnittlichen Produktionszeiten liegen mit 148 bzw. 166 Jahren noch im Rahmen bisher praktizierter, konventioneller Behandlungskonzepte für einen Zieldurchmesser von 60 cm. Die Buchen aus Unterbau weisen bei gleichem d1,3  eine höhere Kronenbreite auf als Buchen aus einem vergleichbaren Reinbestand.
Eine Auswirkung der Räumung des Kiefernschirmes auf das Dicken-, Höhen und Kronenbreitenwachstum sowie die Astreinigung der Buche konnte nicht festgestellt werden. Wegen der geringen Anzahl an Probebäumen ist dieses Ergebnis nicht gesichert. Dies legt jedoch den Schluss nahe, zur Förderung von Z-Bäumen in der Unterbaubuche primär in das innerartliche Konkurrenzgefüge einzugreifen.