Technische Gestaltung und wirtschaftliche Analyse alternativer Verfahren der Bereitstellung von Waldenergieholz
 
Inst. für Forstbenutzung und forstl. Arbeitswissenschaft, Uni Freiburg Az.: Freiburg 03/ 04
 

Zielsetzung:

Ziel der Untersuchung war der Vergleich zweier verschiedener Systeme für die Bündelung von Energieholz aus Kronen- und Reisigmaterial zur energetischen Vermarktung.

Bereitstellungskette „Bündeln auf der Fläche“: ein Forwarder mit aufgebautem Bündel-Aggregat erzeugt die Bündel, die mit einem konventionellen Forwarder an die Waldstrasse gebracht und dort gelagert werden.

Bereitstellungskette „Bündeln auf der Waldstrasse“: das zu bündelnde Material wird mit einem Forwarder aus dem Bestand gerückt und an der Waldstrasse von einem L K W-montierten Bündler gebündelt.

Der Transport der Bündel zum Heizkraftwerk wird in beiden Fällen mit herkömmlichen Rundholz-LKW durchgeführt. Das Hacken der Energieholzbündel am Heizkraftwerk wurde alternativ mit drei Hackermodellen durchgeführt, um technische Eignung und zu erwartende Kosten zu ermitteln. Aus den Untersuchungen sollen Empfehlungen für einen optimierten Bereitstellungsprozess erarbeitet werden.

 

Methode:

Auf insgesamt 13 Versuchsflächen unterschiedlicher Baumartenzusammensetzungen und Altersstufen wurden die Bereitstellungsverfahren untersucht, wobei insgesamt 2.808 Bündel produziert wurden.

 

Ergebnisse:

  1. Der Einsatz des Bündelaggregats direkt auf der Bestandesfläche bzw. im Bestand ist technisch möglich, allerdings bei letzterem mit verminderter Produktivität. Die Gesamtkosten für die Bereitstellungskette „Bündeln auf der Fläche“ (18,10 Euro je Schnittraummeter) sind höher als bei „Bündeln auf der Waldstrasse“ (15,20 Euro je Schnittraummeter).
    Die Gesamt-Bereitstellungskosten inklusive Transport mit Hacken für Energieholzbündelagen zwischen 12,05 Euro je Schnittraummeter und 17,48 Euro je Schnittraummeter. Die erzielbaren Preise für Waldhackschnitzel variierten regional und jahreszeitabhängig zwischen 7 Euro je Schnittraummeter und 15,00 Euro je Schnittraummeter.
  2. Eine kostendeckende Energieholzbereitstellung konnte bei aktuellen Marktpreisen für Energieholz nicht in allen Fällen erreicht werden. Daher wird der Einsatz des Bündlers vorerst auf besondere Einsatzbedingungen beschränkt bleiben, wie z.B. Energieholzbereitstellung im Hochgebirge in Verbindung mit Seilkran.