Untersuchungen zur Herstellung von feuchtebeständigen Mitteldichten Faserplatten (MDF) aus thermomechanischem Holzstoff aus Buche (Buchen-TMP)

Inst. für Holzbiologie und Holztechnologie, Uni Göttingen, Az.: 7V/02 f

  
Zielsetzung:

Seit einigen Jahren zeichnet sich zunehmender Bedarf an feuchtebeständigen MDF ab. Deshalb sollen MDF aus Buche mit Bindemitteln für feuchtebeständige Verleimung hergestellt und die Eigenschaften der Platten bei Lagerung unter verschiedenen Klimabedingungen verfolgt werden. Dabei wurden mit verschiedenen Bindemittel hergestellte Platten untersucht.


Methoden:

Hackschnitzel (2mm bis 31,5mm) aus Buchenholz wurden bei 170°C für 5 Minuten nach dem TMP-Verfahren zu Fasern aufgeschlossen. Die Fasern wurden im Rohrstromtrockner getrocknet und mit dem BLENDER-Verfahren beleimt. Für die mit PF- und TF-Harz gebundenen Platten mussten die Fasern im Trocknungsschrank bei 70°C auf 5% Feuchte getrocknet werden, was bei PMDI Bindung nicht erforderlich war. Die Fasern wurden vor der Beleimung mit einer 60% Paraffinlösung als Hydrophobierungsmittel versehen. Nach kalter Vorverdichtung des beleimten Faserkuchens wurden die Matten bei 190°C und einem Pressdruck von 6900 K Pa gepresst. Die Platten wurden auf 18 mm Dicke gepresst und waren nach dem Schleifen 16 mm dick. Anschließend wurden die Platten bis zu Gewichtskonstanz bei unterschiedlichen relativen Luftfeuchten klimatisiert und physikalisch-technologische Eigenschaften (Rohdichte, Biege- und Querzugfestigkeit, Dickungsquellung, Feuchtbeständigkeit) bestimmt.


Ergebnisse:

  • Die größte Rohdichte liegt bei der mit TF-Harz gebundenen Platten vor, die geringste bei PMDI gebundenen Platten.
  • Höchste Festigkeitswerte liegen tendenziell bei TP-Harz gebundenen Platten vor, die geringste Festigkeit bei PF gebundenen Platten; die Dickenquellung und Wasseraufnahme ist bei PF-Harz gebundenen Platten am höchsten.
  • Trockenes und feuchtes Klima ist bei den mit TF-Harz und PF-Harz hergestellten Platten von Nachteil für die Querzugsfestigkeit, während bei der mit PMDF hergestellten Platten die Querzugsfestigkeit mit zunehmender Klimatisierungsfeuchte zunimmt.
  • Die Biegefestigkeit nimmt mit zunehmender Trockenheit der Klimatisierungsluft bei allen drei Bindemitteln zu.
  • Je feuchter die Klimatisierungsluft, desto geringer ist bei allen drei Bindemitteln die Dickequellung und Wasseraufnahme.
  • Die mit TF-Harz hergestellten Platten erfüllen die Anforderungen an Faserplatten für tragende Zwecke im Feuchtbereich voll, PMDI-Platten eingeschränkt und PF-Harz Platten nicht.