Untersuchungen zum Einfluss von Pflegeeingriffen auf die Qualität junger Traubeneichenbestände

Lehrstuhl für Waldbau u. Forsteinrichtung, TU München, Az.: 4V/02 a
 
Zielsetzung:

An 2 Standorten (Rohrbrunn, Würzburg) wurden im Jahre 1985 im Alter zwischen 13 und 40 Jahren auf insgesamt 40 Parzellen unterschiedliche Eingriffe in Jungbestände der Traubeneiche vorgenommen (Förderung von 7000, 1000 und 500 Auslesebäume je ha durch Entnahme von 1-2 Bedrängern, bzw. in einer starken Variante 100 Bäume je ha durch Entnahme der 2-3 stärksten Bedrängern. Der Förderbetrag dient zur erneuten Aufnahme der Flächen.

Ergebnisse:

Die Flächen wurden durch Messungen aller Bäume aufgenommen zu BHD und Höhe wobei bei den Auslesebäumen u.a. Klebäste, Zwiesel, Wasserreiser, Kronenansatzhöhe und Kronenradien ermittelt wurden. Die Ergebnisse der Messungen sind in einer Tabelle zusammengefasst.