Aufgaben und Ziele

Als Betrieb von Landesforsten Rheinland-Pfalz  erfüllt das Forstliche Genressourcenzentrum Rheinland-Pfalz -Antonihof-  verschiedene Aufgaben zur Erhaltung und Förderung der Biodiversität und der genetischen Vielfalt in den rheinland-pfälzischen Wäldern.

Das Genressourcenzentrum ist verantwortlich für die Saatgutversorgung des rheinland-pfälzischen Staatswaldes von der Saatguternte bis zur Einlagerung des Saatgutes. Neben den für den rheinland-pfälzischen Wald wichtigen Hauptbaumarten wird im Rahmen der Generhaltung aber auch Saatgut von seltenen gebietsheimischen Baum- und Straucharten aufbereitet und eingelagert.

Neben dem Staatswald können auch andere Waldbesitzende und die private Baumschulbranche hochwertiges Saatgut aus dem Forstlichen Genressourcenzentrum Rheinland-Pfalz -Antonihof- beziehen. 

Das Forstliche Genressourcenzentrum Rheinland-Pfalz -Antonihof- ist ein Garant für herkunftsgesichertes, hochwertiges Vermehrungsgut.

In der Baumschule und dem dazugehörigen Foliengewächshaus werden Pflanzen für Versuchszwecke angezogen sowie die vegetative Vermehrung (Pfropfung und Stecklingsvermehrung) von Pflanzen zur Anlage von Generhaltungssamengärten für in Rheinland-Pfalz seltene Baum- und Straucharten durchgeführt.