Unter dem Begriff Samenklenge oder Samendarre versteht man eine Einrichtung, in der die Samenkörner von z.B. von den  Zapfen getrennt werden. Die Zapfen werden getrocknet und leicht erwärmt, bis sie "aufplatzen". In der Klengtrommel ertönt dann das typische Geräusch, das zu dem Begriff „Klenge“ geführt hat.

Es gehört zu den Aufgaben des FoGZs  hochwertiges, herkunftsgesichertes Saatgut für die Baumschulen und den Handel bereitzustellen, damit die Waldbesitzenden sicher sein können, kerngesundes Vermehrungsgut mit besten genetischen Eigenschaften  zu erhalten.